Ausstellung im Kreishaus Lüchow zeigt Soziokultur auf dem Land

Soziokultur auf dem Lande ist meist nur mit viel Herzblut möglich. Wer wüsste das in Lüchow-Dannenberg besser als die Aktiven vom Kulturverein Platenlaase?

Zusammen mit Kolleginnen und Kollegen aus 13 weiteren soziokulturellen Vereinen in Niedersachsen hat der Kulturverein Platenlaase die Idee geboren, über die eigene Region hinaus zu zeigen, was Soziokultur auf dem Lande eigentlich leistet - und wie viel Eigeninitiative und oft ehrenamtliches Engagement dabei in der Regel zum Einsatz kommt.

Die so entstandene Ausstellung mit dem Titel "Feldkulturerbe", die im vergangenen Herbst erstmals im niedersächsischen Landtag gezeigt wurde, ist vom 8. bis 30. Mai 2014 nun im Foyer des Lüchower Kreishauses zu sehen.

Studierende des Journalismus und des Fotojournalismus der Hochschule Hannover haben hierfür die 14  Vereine besucht, die Aktiven teils intensiv befragt und fotografiert. Entstanden sind auf diese Weise sehens- und lesenswerte Vereins-Porträts, die die Vielfalt und den Ideenreichtum der soziokulturellen Arbeit in Niedersachsen veranschaulichen.

Konzipiert wurde die Ausstellung von der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur (LAGS) in Niedersachsen in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Medien, Information und Design der Hochschule Hannover.

Die Ausstellung der Reihe "KuK 2014 – Kunst & Kultur im Kreishaus" ist Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 16 Uhr und Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr zu sehen. Für Gruppen öffnet das Kreishaus darüberhinaus gerne nach Vereinbarung.

Zurück